Diese Seite drucken

Linie 701 ist für DÜSSI zu schnell

Am vergangenen Sonntag war es endlich so weit. Die Linie 701 fährt seitdem bis zum ISS DOME. Grund genug für DÜSSI, den wilden DEG-Löwen, bei der Jungfernfahrt der DEG-Bahn auf dieser Strecke mit einzusteigen. Unbemerkt von seinen Pflegern, schlich er sich aus dem DOME und dann ging es strammen Schrittes in die Straßenbahn, die an der Endhaltestelle "Am Hülserhof" auf die Ehrengäste wartete. Mit dabei waren u.a. DEG-Geschäftsführer Stefan Adam, Manager Niki Mondt, Nationaltorwart Matthias Niederberger und der Bürgermeister vom Zoo, Walter Köberle.

DÜSSI schmuggelte sich - fast unbemerkt - in die Bahn, gesellte sich zu dem erlauchten Kreis und fuhr mit. Scheinbar muss er aber während der Fahrt - entgegen der Vorschriften - den Kopf irgendwie aus dem Fenster gehalten haben und sich bei dem für Löwen rasanten Tempo, eine mordsmäßige Grippe eingefangen haben. Der Tierarzt verordnete ihm für diese Woche absolute Bettruhe. Gott sei Dank ist sein Krankenzimmer mit einem Telekom-Anschluss ausgestattet, so dass er auf bewegte Bilder von den Spielen nicht verzichten muss und seinen Jungs vor dem Bildschirm die Daumen drücken kann.

EUER
DÜSSI-Team